Hot Pot mit den chinesischen Schülern

Am Freitag den 9. November lud der TOYL e. V. all die betreuten Schüler und Azubis aus China zum Hot-Pot-Essen bei Taiha’s Imbiss ein.
In fröhlicher Runde wurde sich über die Erfahrungen ausgetauscht, die bisher in Deutschland und während der Ausbildung gemacht wurden.
Egal ob auf Deutsch, Chinesisch, Englisch oder Französisch, man hat sich gut verstanden und es war ein rund um gelungener Abend mit wirklich sehr sehr leckerem Essen.

Hot Pot mit den chinesischen Schülern2019-05-03T14:18:42+00:00

Keine Berührungsängste – Vortrag von Andreas Quak

aus der Vortragsreihe „fremder Stern China“

In der schönen Atmosphäre des Albrechts Casino am Staden berichtete Andreas Quak am 28.06.2018 über seine Erfahrungen mit der Zusammenarbeit China und seinen Bürgern. Im Vortrag sowie im lockeren Gespräch mit den Teilnehmern danach war man sich schnell einig: Wer mit China zusammenarbeiten will, braucht eine gute, zukunftsorientierte Strategie, Geduld und Trinkfestigkeit. Hat man jedoch seine Kontakte geknüpft und seinen „Bruder“ gefunden, hat man mit den Chinesen sehr zuverlässige und ehrgeizige Geschäftspartner, die bleiben.

Wir danken Herrn Quak sehr für diesen aufschlussreichen und anregenden Vortrag und freuen uns, dass so viele interessierte Zuhörer erschienen sind, die auch ihre Erfahrungen mit China mit uns geteilt haben.

Wann? Donnerstag, 28.06.2018 um 18 Uhr
Wo? Albrechts Casino am Staden, Bismarckstraße 47, 66121 Saarbrücken

Da die Anzahl der Teilnehmer begrenzt ist, möchten wir Sie bitten, uns bis spätestens zum 20.06. mitzuteilen ob und mit wie vielen Personen Sie kommen möchten.

China und Deutschland sind geografisch, kulturell, kulinarisch und sprachlich gefühlt noch unendlich weit voneinander entfernt. Und doch verbindet die beiden Länder ungewöhnlich viel miteinander: weltweit einflussreich, stabile ökonomische und politische Situation, ehrgeizige Ziele und eine fleißige, flexible Bevölkerung.

Aber noch sind China und Deutschland zwei Sterne – Lichtjahre voneinander entfernt. Während Deutschland in China das mit Abstand höchste Ansehen aller Länder genießt, begegnet die deutsche Bevölkerung dem Land der aufgehenden Sonne noch eher unsicher und skeptisch.

In Zeiten der Trumpschen Neuordnung der Welt gilt es allerdings, alle bisher gelernten Vorurteile und Erfahrungen neu zu überdenken. Und zwar schnell.

Der lange Weg zum andern Stern.
Ein Mann, der diesen Schritt früh getan hat, ist Andreas Quak. Praktisch im Alleingang hat er eine Firmengruppe im Herzen des Saarlandes, in Lebach, aufgebaut, welche mittlerweile einen Gesamtumsatz von über 50 Mio.€ ausweist. Maßgeblich zu dieser Erfolgsgeschichte beigetragen hat seine frühe Orientierung in Richtung China.
Viele seiner Unternehmen sind heute finanziell und persönlich mit chinesischen Firmen verbunden.

Wir freuen uns, Andreas Quak als Gesprächspartner begrüßen zu dürfen, der mit seinem persönlichen Engagement dazu beitragen möchte, die gegenseitigen Ressentiments ab- und große Brücken aufzubauen. Denn, so sagt er, „diese Zurückhaltung gegenüber der zukünftig stärksten ökonomischen Kraft dieser Welt werden wir uns bald nicht mehr erlauben können. Es wird wohl nicht mehr ohne China gehen in Zukunft, also schauen wir nicht nur mit großen Augen zu wie sie an uns vorbeiziehen, sondern führen wir diese Entwicklung an!“

In dieser neuen, lockeren Gesprächsreihe wird, nach kurzer Einführung, Andreas Quak zum einen über seine über 20jährigen Erfahrungen mit Chinesen und zum anderen über den professionellen Umgang mit diesem doch nicht mehr so weit entfernten Stern berichten.

Keine Berührungsängste – Vortrag von Andreas Quak2019-05-03T14:17:49+00:00

Geschäftsleute aus China zu Besuch im Saarland

Am 21. Juni kam der Chairman Herr Jianjun WANG und weitere hochrangige Vertreter der Firma China VAST ins Saarland um mit den deutschen Partnern über die Verwirklichung verschiedener Geschäftsideen zu reden. Wir als TOYL e. V. waren als Unterstützung dabei, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten und zu dolmetschen.

Unter anderem waren wir zu Besuch beim DFKI Saarbrücken, bei der Ministerin für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr Anke Rehlinger, bei der gwSaar Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Saar mbH. Auch Prof. Dr. Rommel, Präsident der HTWsaar und Prof. Dr. Andreas Metz, Geschäftsführer der ASW Berufsakademie Neunkirchen, trafen wir zur Gesprächsrunde. Wir danken unseren Partnern und Kontakten für die produktiven Termine und freuen uns, dass wir allen Beteiligten als Networking-Partner zur Seite stehen durften.

Geschäftsleute aus China zu Besuch im Saarland2018-12-28T14:28:26+00:00

Reisebericht: Networking in China

Guojiao Fan-Jiang (Geschäftsführung) und Knut Meierfels (1. Vorsitzender) berichten über ihre Chinareise für TOYL e. V.:

Die Reise nach China hat sich als außerordentlich erfolgreich erwiesen. Auf unserem 10tägigen Trip mit 4 bis 5 Terminen pro Tag trafen wir die höchsten Vertreter der Städte und Stadtviertel von Qingzhou, Dezhou, Hefei, Wuhan und Chengdu und knüpften unglaublich viele Kontakte. Ziel war es, zum einen den Weg für die chinesisch-deutsche Kooperation zu ebnen, besonders in den Bereichen Wirtschaft und Ausbildung und zum anderen unser großes Netzwerk für eine gute Basis der Zusammenarbeit zu erweitern.

Die Türöffner bei unseren Gesprächspartnern waren jeweils die Optionen, eventuell mit deutschen Unternehmen kooperieren zu können, das System der deutschen dualen Ausbildung besser kennen zu lernen und Auszubildende ins Saarland bzw. nach Deutschland schicken zu können. Nachdem diese Optionen möglich erschienen, waren plötzlich ganz andere Themen im Gespräch: von Investitionen in den Bereichen Industrie und Bildung (zum Beispiel Hochschulen) bis hin zu einem täglichen Güterzug zwischen China und dem Saarland wurde vieles besprochen.

Sicherlich sind manche der angesprochenen Projekte vorerst nur Ideen und können auch nicht im Handumdrehen umgesetzt werden. Dennoch konnten wir viele Punkte schon konkret vereinbaren und sind so unserem Ziel, den gemeinsamen Weg zu ebnen, ein großes Stück näher gekommen. Wir freuen uns auch darauf, in naher Zukunft Innovatoren, Entscheider und Regierungsmitglieder aus China hier im Saarland zu begrüßen, um zusammen mit unseren saarländischen Partnerfirmen weitere Pläne zu konkretisieren.

Deutschland ist das Land mit der weltweit höchsten Anerkennung in China. Entsprechend bestätigte sich bei dieser Reise mein Eindruck deutlich, dass das Ansehen und der Respekt gegenüber Deutschland bei unseren chinesischen Gesprächspartnern mittlerweile zu der Ansicht geführt hat, dass deutsches Knowhow nicht einfach nur einkaufbar ist. Vielmehr ist eindeutig das Interesse an einer Zusammenarbeit auf Augenhöhe erkennbar. Der Schwerpunkt der Gespräche lag fast immer auf gemeinsamen Zielen und der Ergänzung der Möglichkeiten unserer beiden starken Länder. Dabei half auch in wirklich bedeutender Weise die zentrale Lage des Saarlandes in Europa.

Reisebericht: Networking in China2018-12-28T14:27:52+00:00

Das Chinesische Konsulat zu Besuch bei TOYL e. V.

Am Pfingstsonntag, den 20. Mai 2018 war das Chinesische Konsulat bei TOYL e. V. zu Besuch – mit vollem Erfolg! Viele in der Region lebende chinesische Staatsbürger kamen vorbei, um sich zu informieren und ihre Pässe verlängern zu lassen. Doch nicht nur für sie war das eine großartige Möglichkeit. Wir von TOYL e. V. fühlen uns geehrt, dem Konsulat unsere Räumlichkeiten zur Verfügung stellen zu dürfen, da uns die gute Zusammenarbeit zwischen Deutschland und China sehr am Herzen liegt. Es ist uns wichtig, Bewusstsein für die Vielseitigkeit der verschiedenen Nationen zu schaffen und eine Plattform für interkulturellen Austausch zu bieten. Daher war der Besuch des Chinesischen Konsulats der nächste Schritt bei der Zusammenarbeit mit unserem hoch angesehenen Wirtschaftspartner China im Herzen des Saarlandes und somit im Zentrum Europas.

Das Chinesische Konsulat zu Besuch bei TOYL e. V.2018-12-28T14:27:34+00:00

Neujahrs-Empfang mit Feuertopf

Das Jahr des Feuer-Hahns neigt sich dem Ende zu und wird abgelöst vom Erde-Hund-Jahr.
Am Freitag, den 16. Februar 2018 wird chinesisches Neujahr gefeiert!

Zu diesem Anlass möchte der Verein TOYL alle Vereinsmitglieder herzlichst zu einem chinesischen “HOTPOT – Feuertopf” einladen.

Die chinesische Fiesta findet am Samstag, den 17. Februar in unserem Vereinsbüro ab 14.30 Uhr in Dudweiler, Rathausstr. 18, statt.

Wenn Ihr Lust und Zeit habt, gebt uns bitte bis Donnerstag, 15. Februar Bescheid ob Ihr kommen könnt.

Der HOTPOT dient als Auftakt einer ganzen Veranstaltungsreihe, die wir Euch in den kommenden Wochen und Monaten vorstellen werden.
Das Ziel von TOYL ist es, der internationalen Zusammenarbeit und Kommunikation im Saarland zu mehr Leben zu verhelfen.

Wir freuen uns auf Euch!

Guojiang Fan-Jiang

Geschäftsführung

TOYL e.V.

Neujahrs-Empfang mit Feuertopf2018-06-13T12:20:44+00:00
Go to Top