About FAN-JIANG Guojiao

This author has not yet filled in any details.
So far FAN-JIANG Guojiao has created 12 blog entries.

TOYL e. V. on Tour – Draisinetour!

Am Sonntag, den 02. Juni 2019, ging es endlich zur lang geplanten und lang herbeigewünschten Draisinetour des TOYL e. V. in die Pfalz. Dass es mit 31°C der wärmste Tag in dem Zeitraum wird, konnten wir ja nicht wissen. Der guten Stimmung tat das jedoch keinen Abbruch, im Gegenteil.

Los ging es am Vormittag mit der Bahn in Saarbrücken. Zielort: Staudernheim. In Staudernheim beginnt die stillgelegte Bahnstrecke, die nun mit sogenannten Fahrraddraisinen 40 Kilometer weit befahren werden kann. Gesagt getan. Dick mit Sonnencreme eingerieben und mit last-minute-organisierten Sonnenschirmen ging es los, frohen Mutes und noch kühlen Getränken im Rucksack. Abwechselnd gaben die 21 Teilnehmer auf drei Draisinen alles bis zur wohlverdienten Rast nach 20 Kilometern. Musik und mitgebrachtes Fingerfood steigerten die ausgelassene Stimmung, sodass auch die weiteren 20 Kilometer mit Bravour gemeistert wurden.

Mit müden Beinen und einem Lächeln ins Gesicht fuhren wir ins Ziel in Altenglan ein und konnten uns noch ein wohlverdientes Bier genehmigen, bevor es mit der Bahn nach  Hause ging.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für den sportlichen Einsatz und die gute Stimmung – eine rund um gelungene Tagestour!

TOYL e. V. on Tour – Draisinetour!2019-06-19T15:00:44+00:00

CSITF – Das Nachtreffen in der Heimat

Die Zeit ist wie im Fluge vergangen! Es ist schon einen Monat her, dass die letzten CSITF-Teilnehmer aus Shanghai ins Saarland zurückgekehrt sind. Während dem fünftägigen gemeinsamen Aufenthalt in Shanghai haben sich die Unternehmen näher kennengelernt, gemeinsame Geschäftsideen sind entstanden und persönliche Freundschaften sind geschlossen worden. In einem Satz: Wir haben uns alle super gut verstanden. Da heißt es natürlich: Höchste Zeit für ein Nachtreffen in Saarbrücken!

Die Frage nach dem Wo und Wie stellte sich gar nicht erst, denn es war klar, dass es traditionell chinesisches Essen sein sollte. In Saarbrücken bedeutet das: HOTPOT (Huoguo) bei unserer lieben Vereinsfreundin und tollen Gastgeberin TAIHA.

Am 15.05.2019 und am 21.05.2019 traf man sich nun also zur gemütlichen Nachbesprechung, wobei schnell deutlich wurde, dass die in Shanghai geknüpften Bande wirklich bestand haben und viele schöne Dinge aus der CSITF-Teilnahme wachsen werden.
Beispielsweise planen einige Unternehmen eine Geschäftspräsenz in Shanghai aufzubauen und andere sind schon fleißig bei der Kundenakquise in China.

Das TOYL-Team bedankt sich für diese einmalige Erfahrung und für die vielen neuen Kontakte.

Wir freuen uns schon auf unser nächstes gemeinsames Abenteuer!

CSITF – Das Nachtreffen in der Heimat2019-05-27T12:48:01+00:00

TOYL unterstützt bei der CSITF Messe in Shanghai

Der TOYL e. V. hat vom 18. – 20. April 2019 tatkräftig bei der China Shanghai International Technology Fair 2019 (CSITF) unterstützt.
Das Saarland war als State of Honor dort mit 19 Unternehmen und einer Regierungsdelegation vertreten – mit vollem Erfolg. Organisiert wurde der Messeauftritt von der OuMengQiao GmbH. Der TOYL e. V. stand von der Organisation bis zur Durchführung der Messe beratend zur Seite und hat besonders in den Bereichen Visumbeantragung und Betreuung der Teilnehmer aktiv unterstützt. Wir bedanken uns für die tolle Zeit!

Hintergrundinformationen zur CSITF finden Sie hier und den ausführlichen Reisebericht mit Bildergalerie finden Sie hier.

TOYL unterstützt bei der CSITF Messe in Shanghai2019-05-03T14:16:50+00:00

Shanghaier Delegation zu Besuch im Saarland

 

Am 21. und 22. Februar stattete Frau Yuying SHANG, stellvertretende Gouverneurin Shanghais sowie Finanz- und Wirtschaftssenatorin, mit ihrer Delegation dem Saarland und der OuMengQiao GmbH einen offiziellen Besuch ab.

Im Rahmen dieses Besuches ging es vor allem um die anstehende China Shanghai International Technology Fair, nachfolgend CSITF.

 

 

Shanghaier Delegation zu Besuch im Saarland

Am Donnerstag um 16 Uhr wurde die Delegation aus Shanghai am Saarbrücker Schloss durch Herrn Peter Strobel, Minister für Finanzen und Europa sowie Minister der Justiz des Saarlandes, herzlich in Empfang genommen. Nach einem

Herrn Peter Strobel, Minister für Finanzen und Europa sowie Minister der Justiz des Saarlandes empfangt hier Frau Yuying Shang, stellvertretende Ministerpräsidentin und Finanz- und Wirtschaftssenatorin von Shanghai

Begrüßungsgespräch in den Räumlichkeiten des Schlosses folgte eine Führung durch die historischen Schlossruinen im Saarlandmuseum, was bei den Besuchern aus Shanghai sehr großen Anklang fand. Um einen erstklassigen Blick über Saarbrücken genießen zu können, führte der Weg weiter in den Saarbrücker Schlosspark. Diese Chance nutzte die Delegation auch sofort, um den tollen Ausblick fotografisch festzuhalten. Dank des schönen Wetters wurde der Rückweg ins Hotel für einen gemütlichen Sightseeing-Spaziergang durch die Saarbrücker Innenstadt genutzt.

Im Anschluss erfolgte die Enthüllung des saarländischen Messestand-Modells für die CSITF. Der Aufbau sowie die Grundidee des ca 400qm großen Standes wurde von der OuMengQiao GmbH zusammen mit einem speziell dafür ausgewählten Architekten

Entwurf des saarländischen Gemeinschaftsmessestand-Modell

entworfen und spiegelt perfekt die Natur und Kultur des Saarlandes im Einklang mit chinesischen Farben wieder. Die Delegation und besonders Frau Shang zeigte sich sehr beeindruckt und befürwortete die Umsetzung der Idee.

Zum Abendessen fand man sich bald darauf im Restaurant Quack in Saarbrücken ein. Das Restaurant Quack steht für deutsche und internationale Küche, welche in einzelnen kleinen Kompositionen dargeboten wird. Im Laufe des Abends wurde herzlich gelacht, gut gespeist und viel kommuniziert – somit ein gelungener Abschluss für den ersten Besuchstag.

 

 

 

 

 

Staatskanzlei – DFKI – ZeMA

Am nachfolgenden Freitag, den 22.01.2019, besuchten Frau Shang und ihre Delegation die Staatskanzlei. Nach der offiziellen Begrüßung durch Herrn Ammar Alkassar, Bevollmächtigter für Innovation und Strategie des Saarlandes, folgte ein erfolgversprechendes Meeting, bei dem ausführlich über neue Kooperationsansätze zwischen Shanghai und dem Saarland diskutiert wurde. Anschließend folgte ein Pressefoto-Termin. Zum Lunch lud Herr Alkassar ins Restaurant Casino am Staden ein. Im Anschluss stand ein Termin beim Deutschen Forschungszentrum für künstliche Intelligenz, nachfolgend DFKI, an. Die Vorstellung des DFKI erfolgte durch Herr Prof. Dr. Slusallek. Eine aufschlussreiche und ausführliche Projektvorstellung erfolgte durch Herr Dr. Müller.

Frau Yuying Shang und Ammar Alkassar

Im direkten Anschluss ging es direkt weiter zum Zentrum für Mechatronik und Automatisierungstechnik, kurz ZeMA. Zu Beginn des Termins fand eine Führung unter der Leitung des Geschäftsführers Herr Noss statt. Im Anschluss wurde die Führung mit einem informativen Vortrag abgerundet.

Als besonderes Highlight wurde den Delegationsmitgliedern und Frau Shang Einblick in die Forschungseinrichtungen des ZeMA gewährt.

 

 

 

 

 

 

 

 

CSITF-Launch Konferenz

Von 17 bis 18 Uhr fand im Anschluss die CSITF-Launch Konferenz in der IHK Saarbrücken statt. Eröffnet wurde die Konferenz durch Herr Dr. Hafner, Geschäftsführer Bereich Kommunikation der IHK. Es folgte eine ausführliche Vorstellung des Landes China, insbesondere der Stadt Shanghai durch Frau Yuying Shang. Besonders wurde von ihr die Vielfalt, Kultur und vor allem die Besonderheiten von Shanghai hervorgehoben und den anwesenden saarländischen Unternehmen präsentiert. Ebenfalls informierte sie über die CSITF. Abgerundet wurde die Konferenz durch Herr Knut Meierfels, Geschäftsführer der OuMengQiao GmbH, der den saarländischen Unternehmen noch mehr Details über die CSITF bot.  

Der zweite Tag endete mit einem Abendessen im Restaurant Schloss Halberg. Als Ehrengast nahm auch Herr Prof. Dr. Slusallek vom DFKI teil. Ein runder Abschluss mit exklusivem Essen, guter Stimmung und spannender Zukunftsaussicht.

Dieser Besuch festigte das Fundament zwischen zwischen Shanghai und dem Saarland und bildet somit auch eine stabile Basis für weitere Kooperationen in vielen Bereichen.

Die OuMengQiao GmbH bedankt sich bei allen Beteiligten für die Teilnahme an unserer CSITF-Konferenz und hoffen auf ein baldiges Wiedersehen.

Shanghaier Delegation zu Besuch im Saarland2019-03-13T13:56:10+00:00

Happy Chinese New Year!

Die Zeit ist wie im Fluge vergangen. Das Jahr des Hundes endete und China hieß am 05.02.2019 das Jahr des Schweins willkommen.

Auch in diesem Jahr haben wir das ganz traditionell kräftig gefeiert. Am Samstag, den 09.02. stieg in diesem Jahr die große Neujahrsparty im TOYL-Büro. Das High-Light an dem Abend stand schon direkt fest: Karaoke singen!
Motiviert und gestärkt ging es nach dem üppigen chinesischen Büffet direkt zu den Mikrofonen. Deutsch, Spanisch, Englisch, Chinesisch und Koreanisch – alles wurde gesungen, gerappt und gesummt, kein Song war vor uns sicher.

Wir danken all unseren Gästen und wir wünschen unseren Mitgliedern, Partnern und Freunden ein frohes neues Jahr 2019!

Happy Chinese New Year!2019-02-11T13:20:04+00:00

Weihnachtskochen mit Dumplings und Glühwein

Was ist besser, als kurz vor Weihnachten beisammen zu sitzen, zu kochen, etwas warmes zu trinken und sich über das vergangene Jahr auszutauschen? Richtig, nichts ist besser als das! Daher luden wir unsere Mitglieder aus Spanien, China und Deutschland am 12.12.2018 zum interkulturellen Dumpling-Kochen ins TOYL-Büro ein.

Schon gestärkt von Glühwein und Kakao starteten wir damit, chinesische Baozi zu formen und zu garen (faustgroße, gefüllte Hefeteigtaschen, die gedämpft werden). Während der ganze Raum lecker zu duften begann, gingen wir zum Zubereiten unseres zweiten Gerichts über, den chinesischen Jiaozi (gefüllte Teigtaschen, die gekocht werden, ähnlich wie Maultaschen). Gegessen wurde im Anschluss gemeinsam – traditionell mit Stäbchen und selbstgemischten Saucen. Das Fazit am Ende war eindeutig. Alle fanden ihr selbstgekochtes Essen superlecker!

Mit leiser Weihnachtsmusik und angeregten Gesprächen klang der gemeinsame Abend gemütlich aus. Danke an alle Gäste und Unterstützer fürs Kommen und den schönen Jahresabschluss!

Wir wünschen allen Mitgliedern, Freunden und Partnern des TOYL e. V. besinnliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Weihnachtskochen mit Dumplings und Glühwein2018-12-28T14:26:59+00:00

Hot Pot mit den chinesischen Schülern

Am Freitag den 9. November lud der TOYL e. V. all die betreuten Schüler und Azubis aus China zum Hot-Pot-Essen bei Taiha’s Imbiss ein.
In fröhlicher Runde wurde sich über die Erfahrungen ausgetauscht, die bisher in Deutschland und während der Ausbildung gemacht wurden.
Egal ob auf Deutsch, Chinesisch, Englisch oder Französisch, man hat sich gut verstanden und es war ein rund um gelungener Abend mit wirklich sehr sehr leckerem Essen.

Hot Pot mit den chinesischen Schülern2019-05-03T14:18:42+00:00

Keine Berührungsängste – Vortrag von Andreas Quak

aus der Vortragsreihe „fremder Stern China“

In der schönen Atmosphäre des Albrechts Casino am Staden berichtete Andreas Quak am 28.06.2018 über seine Erfahrungen mit der Zusammenarbeit China und seinen Bürgern. Im Vortrag sowie im lockeren Gespräch mit den Teilnehmern danach war man sich schnell einig: Wer mit China zusammenarbeiten will, braucht eine gute, zukunftsorientierte Strategie, Geduld und Trinkfestigkeit. Hat man jedoch seine Kontakte geknüpft und seinen „Bruder“ gefunden, hat man mit den Chinesen sehr zuverlässige und ehrgeizige Geschäftspartner, die bleiben.

Wir danken Herrn Quak sehr für diesen aufschlussreichen und anregenden Vortrag und freuen uns, dass so viele interessierte Zuhörer erschienen sind, die auch ihre Erfahrungen mit China mit uns geteilt haben.

Wann? Donnerstag, 28.06.2018 um 18 Uhr
Wo? Albrechts Casino am Staden, Bismarckstraße 47, 66121 Saarbrücken

Da die Anzahl der Teilnehmer begrenzt ist, möchten wir Sie bitten, uns bis spätestens zum 20.06. mitzuteilen ob und mit wie vielen Personen Sie kommen möchten.

China und Deutschland sind geografisch, kulturell, kulinarisch und sprachlich gefühlt noch unendlich weit voneinander entfernt. Und doch verbindet die beiden Länder ungewöhnlich viel miteinander: weltweit einflussreich, stabile ökonomische und politische Situation, ehrgeizige Ziele und eine fleißige, flexible Bevölkerung.

Aber noch sind China und Deutschland zwei Sterne – Lichtjahre voneinander entfernt. Während Deutschland in China das mit Abstand höchste Ansehen aller Länder genießt, begegnet die deutsche Bevölkerung dem Land der aufgehenden Sonne noch eher unsicher und skeptisch.

In Zeiten der Trumpschen Neuordnung der Welt gilt es allerdings, alle bisher gelernten Vorurteile und Erfahrungen neu zu überdenken. Und zwar schnell.

Der lange Weg zum andern Stern.
Ein Mann, der diesen Schritt früh getan hat, ist Andreas Quak. Praktisch im Alleingang hat er eine Firmengruppe im Herzen des Saarlandes, in Lebach, aufgebaut, welche mittlerweile einen Gesamtumsatz von über 50 Mio.€ ausweist. Maßgeblich zu dieser Erfolgsgeschichte beigetragen hat seine frühe Orientierung in Richtung China.
Viele seiner Unternehmen sind heute finanziell und persönlich mit chinesischen Firmen verbunden.

Wir freuen uns, Andreas Quak als Gesprächspartner begrüßen zu dürfen, der mit seinem persönlichen Engagement dazu beitragen möchte, die gegenseitigen Ressentiments ab- und große Brücken aufzubauen. Denn, so sagt er, „diese Zurückhaltung gegenüber der zukünftig stärksten ökonomischen Kraft dieser Welt werden wir uns bald nicht mehr erlauben können. Es wird wohl nicht mehr ohne China gehen in Zukunft, also schauen wir nicht nur mit großen Augen zu wie sie an uns vorbeiziehen, sondern führen wir diese Entwicklung an!“

In dieser neuen, lockeren Gesprächsreihe wird, nach kurzer Einführung, Andreas Quak zum einen über seine über 20jährigen Erfahrungen mit Chinesen und zum anderen über den professionellen Umgang mit diesem doch nicht mehr so weit entfernten Stern berichten.

Keine Berührungsängste – Vortrag von Andreas Quak2019-05-03T14:17:49+00:00

Geschäftsleute aus China zu Besuch im Saarland

Am 21. Juni kam der Chairman Herr Jianjun WANG und weitere hochrangige Vertreter der Firma China VAST ins Saarland um mit den deutschen Partnern über die Verwirklichung verschiedener Geschäftsideen zu reden. Wir als TOYL e. V. waren als Unterstützung dabei, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten und zu dolmetschen.

Unter anderem waren wir zu Besuch beim DFKI Saarbrücken, bei der Ministerin für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr Anke Rehlinger, bei der gwSaar Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Saar mbH. Auch Prof. Dr. Rommel, Präsident der HTWsaar und Prof. Dr. Andreas Metz, Geschäftsführer der ASW Berufsakademie Neunkirchen, trafen wir zur Gesprächsrunde. Wir danken unseren Partnern und Kontakten für die produktiven Termine und freuen uns, dass wir allen Beteiligten als Networking-Partner zur Seite stehen durften.

Geschäftsleute aus China zu Besuch im Saarland2018-12-28T14:28:26+00:00

Reisebericht: Networking in China

Guojiao Fan-Jiang (Geschäftsführung) und Knut Meierfels (1. Vorsitzender) berichten über ihre Chinareise für TOYL e. V.:

Die Reise nach China hat sich als außerordentlich erfolgreich erwiesen. Auf unserem 10tägigen Trip mit 4 bis 5 Terminen pro Tag trafen wir die höchsten Vertreter der Städte und Stadtviertel von Qingzhou, Dezhou, Hefei, Wuhan und Chengdu und knüpften unglaublich viele Kontakte. Ziel war es, zum einen den Weg für die chinesisch-deutsche Kooperation zu ebnen, besonders in den Bereichen Wirtschaft und Ausbildung und zum anderen unser großes Netzwerk für eine gute Basis der Zusammenarbeit zu erweitern.

Die Türöffner bei unseren Gesprächspartnern waren jeweils die Optionen, eventuell mit deutschen Unternehmen kooperieren zu können, das System der deutschen dualen Ausbildung besser kennen zu lernen und Auszubildende ins Saarland bzw. nach Deutschland schicken zu können. Nachdem diese Optionen möglich erschienen, waren plötzlich ganz andere Themen im Gespräch: von Investitionen in den Bereichen Industrie und Bildung (zum Beispiel Hochschulen) bis hin zu einem täglichen Güterzug zwischen China und dem Saarland wurde vieles besprochen.

Sicherlich sind manche der angesprochenen Projekte vorerst nur Ideen und können auch nicht im Handumdrehen umgesetzt werden. Dennoch konnten wir viele Punkte schon konkret vereinbaren und sind so unserem Ziel, den gemeinsamen Weg zu ebnen, ein großes Stück näher gekommen. Wir freuen uns auch darauf, in naher Zukunft Innovatoren, Entscheider und Regierungsmitglieder aus China hier im Saarland zu begrüßen, um zusammen mit unseren saarländischen Partnerfirmen weitere Pläne zu konkretisieren.

Deutschland ist das Land mit der weltweit höchsten Anerkennung in China. Entsprechend bestätigte sich bei dieser Reise mein Eindruck deutlich, dass das Ansehen und der Respekt gegenüber Deutschland bei unseren chinesischen Gesprächspartnern mittlerweile zu der Ansicht geführt hat, dass deutsches Knowhow nicht einfach nur einkaufbar ist. Vielmehr ist eindeutig das Interesse an einer Zusammenarbeit auf Augenhöhe erkennbar. Der Schwerpunkt der Gespräche lag fast immer auf gemeinsamen Zielen und der Ergänzung der Möglichkeiten unserer beiden starken Länder. Dabei half auch in wirklich bedeutender Weise die zentrale Lage des Saarlandes in Europa.

Reisebericht: Networking in China2018-12-28T14:27:52+00:00
Go to Top